IT-Sicherheit & Serious Games auf der LEARNTEC

Kein Unternehmen kommt heute noch ohne IT-Kenntnisse aus. Diese Entwicklung führt dazu, dass Mitarbeiter sich mit dem Thema IT auseinander setzen und entsprechend geschult werden müssen. Vor allem im Bereich Informationssicherheit ist der richtige Umgang mit technischen Geräten wichtig. Dieses Wissen spielerisch und somit effizient zu vermitteln hat sich die adidas Group zum Ziel gesetzt und entwickelte mit Zone 2 Connect das Serious Game IT-Security, in dem Wissen rund um die Informationssicherheit bereitgestellt und getestet werden kann.

Über diesen innovativen Ansatz und ihre Erfahrungen berichtet Christina Rudrich, verantwortlich für den Bereich IT Innovation der adidas Group, am 28. Januar um 11:30 Uhr auf dem LEARNTEC Kongress 2015 in Karlsruhe.

SeriousGames.de ist natürlich auch auf der Messe und freut sich über Ihren Besuch am Zone 2 Connect Stand (Halle 1, E49). Dort kann man sich außerdem über die neusten Trends und Produkte im Bereich Serious Games informieren und diese direkt vor Ort testen.

Die LEARNTEC ist eine Fachmesse und ein Kongress zum Thema E-Learning, die vom 27. bis 29. Januar 2015 in Karlsruhe stattfindet. Dort werden die Themen des Lernens in Verbindung mit IT diskutiert und eine Vielzahl von innovativen Lösungsansätzen vorgestellt.

Im Fokus der gamescom: Gamebased Learning, digitale Spiele im Unterricht und Medienkompetenz

Rund 300 Fachbesucher aus Politik, Erziehung, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien und damit mehr als im Vorjahr nahmen gestern am gamescom congress im Rahmen der gamescom, der weltweit größten Messe für digitale Spiele und Unterhaltung in Köln, teil. Der gamescom congress war in 2013 erstmals vom Land Nordrhein-Westfalen als offizielle Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und sonstige Pädagogen anerkannt, rund 100 Teilnehmer nahmen diese Möglichkeit wahr.

Weitere Informationen zum Artikel finden Sie hier.

 

(Quelle: INITIATIVE D21)

GameDays 2013 Serious Games Team Challenge

Am Samstag, 23. März, geriet die Darmstädter Innenstadt zu einer einzigen Spielfläche. Mehr noch: Zu einem Mekka der wissensbasierten, interaktiven Spiele. Computerspiele gehören heute zu den wichtigsten Freizeit-Medien im digitalen Zeitalter des 21. Jahrhunderts. Getreu dem Motto Albert Einsteins: “Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Quelle: regiomusik.de)

 

Computer spielend die Welt retten

“Serious Games” versuchen, vor allem junge Menschen für komplexe Themen wie Klimawandel zu interessieren. Spielend lernen – wie und unter welchen Bedingungen funktioniert das? Darüber diskutieren am Freitag Spieleentwickler und Medienpädagogen auf der Cebit.

Es ist ein weit verbreitetes Vorurteil: Computerspiele machen dumm, fett und süchtig. “Ganz im Gegenteil,” sagt Professor Linda Breitlauch, “richtig eingesetzt, können sie positive Verhaltensänderungen bewirken und dabei helfen, Wissen, kognitive Fähigkeiten und soziale Kompetenz zu erwerben.”  Breitlauch unterrichtet Game Design an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf und moderiert die am Freitag (08.03.2013) stattfindende “Serious Games”-Konferenz in Hannover.  Als Tagesordnungspunkte stehen unter anderem “Lebenlanges Lernen mit Videospielen” oder “Kinder entdecken Sprache” auf dem Programm.

Mehr zum Thema finden Sie hier.

(Quelle: Sandra Prüfer, WDR)

Technik-Spaß für das gesunde Altern

Deutschland ist der wichtigste Markt für Computerspiele in Europa. Neben Unterhaltungsprogrammen gewinnen „Serious Games“ an Bedeutung. Die interaktiven Medien bewegen beispielsweise erkrankte Menschen auf spielerische Weise zum Gesunheitstraining. Im Rahmen der WAGT-Dialogreihe widmet sich am Dienstag, 23. Oktober 2012, die Veranstaltung „Technik-Spaß für das gesunde Altern“ diesem Thema und stellt Weiterlesen

  • © 2016 Seriousgames.de · © 2016 TÜV Rheinland Akademie GmbH
Top