Frühjahrsputz auf seriousgames.de!

SeriousGames.de feiert den Frühlingsanfang mit einem neuen Outfit!
Dabei gibt es ein paar sinnvolle Neuerungen in Richtung Benutzerfreundlichkeit. Das überarbeitete Design bietet vor allem mehr Platz für das Wesentliche: unsere Artikel. Zusätzlich wurde die Navigation neu geordnet, um die Seite übersichtlicher zu gestalten. So liegen auf der linken Seite nun alle Bereiche, die auf unserem Portal erreichbar sind. Rechts sind neben der Buchbestellung das Artikel-Archiv und unsere sozialen Netzwerke zu finden. Zu guter Letzt wird die Website jetzt von einem neuen, wunderhübschen Header geziert, der unsere zentralen Themen Wissensvermittlung, Kreativität und Spielen stärker bildlich einfängt.

Wollen Sie keine unserer Artikel mehr verpassen und rund um die Themen Serious Games, Gamification und Game-Based-Learning nachhaltig informiert bleiben? Dann melden Sie sich doch gleich rechts auf der Seite für unseren Newsletter an!

Und wenn Sie Neuigkeiten für uns haben oder sich einen Bericht zu Ihrem Serious Game o.ä. wünschen, kontaktieren Sie uns einfach: redaktion@seriousgames.de

Das SeriousGames.de-Team wünscht Ihnen einen schönen Frühling und weiterhin viel Spaß am Lernen.

„Das haben wir schon immer so gemacht.“ – Herausforderungen für Change Management und neue Möglichkeiten dank Serious Games

89863

Um Verbesserungen in Unternehmen erfolgreich einzuführen und durchzusetzen benötigt man eine positive Betriebskultur, in der das Verantwortungsgefühl gegenüber den Kollegen und der Firma im Mittelpunkt steht. Viele Fortschrittsprozesse stoßen jedoch oft auf allerlei Widerstand, da manchmal deren Ziele und Hintergründe von den Betroffenen nicht verstanden werden. Um Verantwortungsbewusstsein zu stärken und Orientierung in Transformationsprozessen zu stiften sind Feedback, Zugehörigkeitsgefühl, Spaß am Lösen von neuen Herausforderungen und Lernbereitschaft essentiell. Und genau diese Punkte können besonders wirksam mit spielerischen Anwendungen aufmerksamkeitsstark platziert und vermittelt werden. Wie genau Serious Games Veränderungsbereitschaft und Lernprozesse in Unternehmen unterstützen können, erklärt Porter Stowell, verantwortlich für den Bereich Serious Games Strategies bei IBM, in seinem Vortrag „Enterprise Games – Games for organizational Culture Change” auf der Serious Games Conference.

Die Serious Games Conference 2015 findet am 19. März 2015 auf der CeBIT, ab 10:00 Uhr in SCALE 11 statt. Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet eine CeBIT-Eintrittskarte. Das vollständige Programm der Konferenz, weitere Informationen sowie Anmeldung unter: www.seriousgamesconference.de.

IT-Sicherheit & Serious Games auf der LEARNTEC

Kein Unternehmen kommt heute noch ohne IT-Kenntnisse aus. Diese Entwicklung führt dazu, dass Mitarbeiter sich mit dem Thema IT auseinander setzen und entsprechend geschult werden müssen. Vor allem im Bereich Informationssicherheit ist der richtige Umgang mit technischen Geräten wichtig. Dieses Wissen spielerisch und somit effizient zu vermitteln hat sich die adidas Group zum Ziel gesetzt und entwickelte mit Zone 2 Connect das Serious Game IT-Security, in dem Wissen rund um die Informationssicherheit bereitgestellt und getestet werden kann.

Über diesen innovativen Ansatz und ihre Erfahrungen berichtet Christina Rudrich, verantwortlich für den Bereich IT Innovation der adidas Group, am 28. Januar um 11:30 Uhr auf dem LEARNTEC Kongress 2015 in Karlsruhe.

SeriousGames.de ist natürlich auch auf der Messe und freut sich über Ihren Besuch am Zone 2 Connect Stand (Halle 1, E49). Dort kann man sich außerdem über die neusten Trends und Produkte im Bereich Serious Games informieren und diese direkt vor Ort testen.

Die LEARNTEC ist eine Fachmesse und ein Kongress zum Thema E-Learning, die vom 27. bis 29. Januar 2015 in Karlsruhe stattfindet. Dort werden die Themen des Lernens in Verbindung mit IT diskutiert und eine Vielzahl von innovativen Lösungsansätzen vorgestellt.

Die Gamification unseres Lebens im TV

Nach wie vor ist das Interesse des Fernsehens an Themen rund um Computerspiele relativ verhalten – Ausnahmen bilden nur emotional stark aufgeladene Themen wie “Killerspiele” oder „Spielsucht“. Umso erfreulicher, wenn TV-Sendungen tiefergehend die rasante Entwicklung von digitalen Spielen aufarbeiten. In diesem Sinn widmet sich 3sat am Donnerstagabend sehr gelungen dem Thema Gamification mit der Wissenschaftsdokumentation: “Verspielte Welt – Die Gamification unseres Lebens”. Verschiedene Möglichkeiten der spielerischen Motivation im Alltag, eingängige Erläuterungen von Begriffen wie “Instant Feedback” und interessante Antworten auf die Frage, warum Spiele uns überhaupt so faszinieren, werden in der Sendung dargestellt. Und auch für Kenner der Branche ist der Beitrag aufgrund neuer und interessanter Praxisbeispiele aus Forschung und Wirtschaft sehenswert.

“Verspielte Welt – Die Gamification unseres Lebens”, Donnerstag 11.12., 20:15 auf 3Sat.

Nachtrag 12.12.2014:
Für alle Leser, die die Sendung verpasst haben hier gibt es eine TV-Kritik der Frankfurter Rundschau!

Vermittler zwischen Unternehmen und Spiele-Entwicklern: Engage.NRW

Den klassischen Unternehmen Gamification nahe zu bringen ist gar nicht so einfach. Programmierung, Game-Design, kaufmännisches Tagesgeschäft – das alles sind Bereiche, die unterschiedliche Sprachen sprechen und doch voneinander profitieren können. Das Projekt Engage.NRW, unter der Leitung von Stefanie Waschk, versucht die unterschiedlichen Bereiche zusammenzuführen. Klassische Unternehmen werden mit Entwicklern aus der Gaming-Industrie zusammen gebracht, die auf leistungsfähige Technik, motivierende Konzepte und intuitive Benutzeroberflächen spezialisiert sind.

Durch diese Zusammenarbeit entstehen maßgeschneiderte Lösungen zur Prozessoptimierung, Kundengewinnung oder Mitarbeiterschulung. Die Initiative der Mülheim & Business GmbH Wirtschaftsförderung und der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH berät interessierte Unternehmen kostenlos, betreut Projekte während des Prozesses und steht auch danach noch weiter für Rückfragen zur Verfügung.

Das Magazin der Film und Medienstiftung NRW stellte Stefanie Waschk zu den Herausforderungen und Aufgaben einige Fragen, unter anderem auch, was die wichtigsten Aufgaben von Engage.NRW sind. Frau Waschk dazu:

„Engage.NRW ist die Schnittstelle zwischen Unternehmen aus „klassischen Branchen“ und Spiele-Entwicklern. Wir treten direkt an Unternehmen heran, um ihnen das Projekt vorzustellen und beraten bei Interesse kostenlos. Vielen ist gar nicht bewusst, dass sie im klassischen Business von dem Know-How der Spiele-Entwickler profitieren können. Engage.NRW liefert hier wertvolle Anregungen. Wenn ein Unternehmen ein entsprechendes Projekt umsetzen möchte, prüfen wir die Umsetzungsmöglichkeiten. Dazu gehört auch die Auswahl des Teams, das am besten zu den Ideen des Unternehmens passt. Wir sind dabei, bis ein Projekt in die Umsetzung geht und stehen auch danach noch jederzeit zur Verfügung.“

Weiterlesen

  • © 2016 Seriousgames.de · © 2016 TÜV Rheinland Akademie GmbH
Top