Gamification auch Thema auf der Videospiel-Messe gamescom

Dr. Maximilian Schenk vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) sprach auf der gamescom 2014 in Köln unter anderem über Serious Games. Dabei betonte er, dass diese sich in den nächsten Jahren rasant entwickeln werden und Spiele ein kraftvolles Medium seien.

Ein besonderer Teilbereich der Serious Games ist Gamification, bei der Spielemechaniken zur Vermittlung von Wissen in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Ein erfolgreiches Beispiel für den Einsatz von Gamification ist das Projekt Foldit, auf deren Plattform die Proteinstruktur eines Aids-Virus entschlüsselt wurde. Die zahlreichen Teilnehmer des „Online-Puzzles“ brauchten nur zehn Tage für ein Problem, an dem die Wissenschaftler vorher 15 Jahre erfolglos geforscht hatten.

Zur Unterstützung des Einsatzes von Gamification und Serious Games gibt es das Förderprogramm „Engage NRW“, welches Software-Entwickler und klassische Unternehmen zusammenbringt. Weitere Informationen über Gamification finden Sie im Artikel „Die Videospiel-Pause bringt auch Banken voran” von Carsten Dierig (Die Welt, 15. August 2014).

Der Sender Phoenix interviewte auf der gamescom 2014 Dr. Maximilian Schenk zu Gamification und Serious Games:

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • © 2016 Seriousgames.de · © 2016 TÜV Rheinland Akademie GmbH
Top