SECOM – Serious Community 2.0 Prevent Flooding

Seit dem Jahr 1998 haben Hochwasser und Überflutungen allein in Europa einen Schaden von mindestens 52 Milliarden Euro verursacht, über eine Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben und mehr als 1100 Todesopfer gefordert. Die stetige Zunahme von Flutkatastrophen fand im Jahr 2013 ihren traurigen Höhepunkt, als weite Teile Mitteleuropas nach tagelangem Dauerregen unter Wasser standen und die Bundeswehr zum bisher größten humanitären Einsatz ausrückte. Doch viel wichtiger als die bloße Anzahl der verfügbaren Hilfskräfte ist im Angesicht der entfesselten Naturgewalten deren kluge Koordination. Aus diesem Grund steht seit der Hochwasserschutz-Richtline der EU-Kommission (2007) die Verbesserung von Ausbildung, Schulung und Kompetenzentwicklung der Notfallhelfer im Mittelpunkt. Doch wie kann die optimale Taktik für den unwahrscheinlichen Ernstfall trainiert werden, auf welche Weise neue Strategien im Hochwassermanagement erprobt werden und die bereits bestehende Expertise der nächsten Generation leicht zugängig gemacht werden?

Unter dem Namen SeCom wurde mit Hilfe von EU-Fördermitteln eine Plattform entwickelt, die alle diese Aspekte der Kompetenzvermittlung rund um Hochwassermanagement mit Hilfe der Funktionalitäten des WEB 2.0 bereit stellt. Den didaktischen Kern bildet dabei das Serious Game „SeCom-V“. Eine 3D-Echtzeitstrategie-Simulation von realistischen Hochwasser-Szenarien, die sowohl Einzelspieler wie auch Mehrspielergruppen in der Rolle von Fluthilfe-Koordinatoren versetzt.

Die Plattform SeCom wurde von Zone 2 Connect in Zusammenarbeit mit den Hochschulen RWTH Aachen, TU Wien, der Politecnico Di Milano und dem Hochwasserkompetenzzentrum (HKC) Köln entwickelt. SeCom ging 2013 online und ist eine international ausgerichtete Plattform im Rahmen des Life-Long-Learning-Programms der EU.

SeCom ermöglicht dem Nutzer eine intensive Auseinandersetzung mit dem immer häufiger auftretenden Problem Hochwasser. Besonderes Merkmal der Plattform ist die gebotene Vielfalt: Die Teilnehmer können sich in spezifischen Foren austauschen, Inhalte diskutieren und per Video-Chat eine Face-to-Face Kommunikation startet. Die Plattform bietet dem Nutzer außerdem die Möglichkeit eigene Inhalte hochzuladen und mit anderen zu teilen. Vor allem Studenten, Hochschulmitarbeiter und Experten dient SeCom als Anlaufstelle und Wissensdatenbank im Bereich des Hochwassermanagements. So können Professoren und Studierende sich entweder über ihre angelegten Kurse direkt austauschen oder Ordner, Dateien und Foren erstellen, um fundierte Diskussionen über Flutprävention über zeitliche und räumliche Begrenzungen hinweg führen zu können.

Screenshot taken out of a mission of the simulation 'SeCom V'

SeCom-V

Neben Personen aus dem Fachbereich Hochwassermanagement ist das Angebot von SeCom auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit direkt von Spezialisten Informationen zu beziehen und kann so erfahren, wie auf eine Flutkatastrophe zu reagieren ist, welche Maßnahmen eingeleitet werden sollten und wie man als Zivilist ggf. unterstützend aktiv werden kann.

Der interaktive Höhepunkt von SeCom ist ohne Zweifel die spielerische Simulation SeCom-V. In der Rolle des Hochwassermanagers soll der Nutzer verschiedene Stadtbereiche durch die erfolgreiche Umsetzung des Notfallplans vor dem drohenden Hochwasser schützen. Der durch Überflutung entstandene Schaden wird in der Abschlussbewertung dem verursachten Aufwand entgegengestellt und lädt so zur Optimierung der Einsatzpläne von Polizei, Feuerwehr und allen weiteren Beteiligten ein. Realistische Echtzeitabläufe gepaart mit wissenschaftlich fundierten Daten der Stadt Köln sorgen für abwechslungsreiche Herausforderungen. Die browserbasierte 3D-Darstellung dank moderner Unity-Engine schafft eine gelungene Visualisierung.

Schauen Sie doch mal bei Serious Community 2.0 vorbei und verhindern Sie z. B. Hochwasserschäden in der Stadt Köln!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • © 2016 Seriousgames.de · © 2016 TÜV Rheinland Akademie GmbH
Top