IAT evaluiert Projekt zu Einsatzmöglichkeiten von Serious Games in Prävention und Gesundheitsförderung

Mit Computer, Spielekonsolen und Smartphones sollen ältere Menschen künftig ihre Fitness trainieren, ihren Gesundheitszustand verbessern und Krankheiten vorbeugen können. Neue „Serious Games“ lassen sich in den Bereichen der Prävention und Gesundheitsförderung gut zur Unterstützung einsetzen, zeigt ein aktueller Report aus dem Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule (WH). Senioren werden damit zur neuen Zielgruppe für digitale und spielerische Anwendungen und Software-Lösungen.

 

Mehr zum Artikel finden Sie hier.

 

(Quelle: idw, Jura Forum)

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • © 2016 Seriousgames.de · © 2016 TÜV Rheinland Akademie GmbH
Top